Vereinsstruktur

Das Institut für Gruppenanalyse ist ein gemeinnütziger Verein (Satzung). 
Die Mitgliederversammlung wählt ehrenamtliche Vorstände und Ausschüsse. Die aktuellen Personalien finden Sie hier.

Ordentliche Mitgliedschaft kann jede*r Absolvent*in der beiden Weiterbildungsgänge des Instituts (Struktur der Weiterbildung) beantragen. Nach dem ersten Jahr einer Weiterbildung am Institut können Weiterbildungsteil­nehmer*innen auf Antrag außerordentliche Mitglieder werden und an den halbjährlichen Mitgliederversammlungen teilnehmen. Das Abonnement der  Zeitschrift des Instituts (Zeitschrift gruppenanalyse) ist im Mitgliedsbeitrag enthalten. Gruppen­analytiker*innen mit einem vergleichbaren Abschluss eines gruppenanalytischen Instituts oder Ausbildungsstätte können auf Antrag ebenfalls die Mitgliedschaft erwerben.

Mitglieder des IGA Heidelberg stellen den weit überwiegenden Teil unserer Dozent*innen, Supervisor*innen und Lehrgruppenanalytiker*innen. Letztere sind auch von der Deutschen Gesellschaft für Gruppenanalyse und Gruppenpsychotherapie (D3G) anerkannte Gruppenlehranalytiker*innen und Gruppenlehrsupervisor*innen.

Die Organisation der Weiterbildungsaufgaben nehmen Vorstand und Ausschüsse unseres Instituts wahr.

Der Vorstand
trägt die Gesamtverantwortung für die Organisation und Durchführung der Fort- und Weiterbildungsangebote. In Zusammenarbeit mit den Ausschüssen ist er für Ziel- und Konzeptentwicklung und Konzeptsicherung zuständig. Er kommuniziert kontinuierlich mit den Ausschüssen und den Ausbildungsleiter*innen.

Der Zulassungsausschuss
erfüllt v.a. Qualitätssicherungsaufgaben im Institut. Die Ausschussvorsitzenden sind Gruppenlehranalytiker*innen. Sie entscheiden über die Zulassung von Dozent*innen, Supervisor*innen und Lehrgruppenanalytiker*innen am Institut sowie über Zulassung  neuer Bewerber*innen zu den Weiterbildungsgängen. Beim Zulassungsausschuss beantragen Teilnehmer*innen der Weiterbildung die Zulassung ihres Supervisions- bzw. Lehrgruppen-Projekts. Der ZA bestellt die Gutachter*innen für die Abschlussarbeit und die/den Vorsitzende*n für das Kolloquium, mit dessen Abschluss die Qualifikation Gruppenanalytiker IGA Heidelberg erworben wird.

Der Curriculumsausschuss
ist für die Curricula der gruppenanalytischen Weiterbildungen und die Zusammenstellung der Dozententeams verantwortlich.

Der Weiterbildungsausschuss
organisiert den Austausch  zwischen den Weiterbildungsteilnehmer*innen und den Organen des Instituts. Die Ausschussmitglieder geben den Newsletter des Instituts zweimal im Jahr heraus, sind Ansprechpartner*innen für formale und inhaltliche Orientierungsfragen zur Weiterbildung. Sie kommen auf Anfrage zu Treffen der Weiterbildungsteilnehmer*innen.