Mitgliederpublikationen

Hier finden Sie die von unseren Mitgliedern zur Verfügung gestellten Zugänge zu ihren gruppen-analytischen Publikationslisten:

Werner Knauss
Zeitgeist - Zeit und Zeiten in der gruppenanalytischen Psychotherapie 
aus gruppenanalyse 1 (2004)

Die Gruppen - Analyse als Gegenmacht
aus gruppenanalyse 1 (1991)

Die Gruppe im Unbewussten - eine Brücke zwischen Individuum und Gesellschaft 
in: Ardjomandi ME (Hg) Angst und Wut - Täter und Opfer in Gruppen Mattes, Heidelberg,
S. 49-58 [Jahrbuch für Gruppenanalyse Bd.11]

Dieter Nitzgen
Die Weisen des Realen - Die Entwicklung der Gruppenanalyse im Spiegel des Ersten Weltkrieges 
aus gruppenanalyse 1 (2004)

Gerhard Rudnitzki
Indikationen für Gruppenanalyse oder: Die Diagnose ist die Waffe der Ohnmächtigen
aus gruppenanalyse 1 (1991)

Mariagrazia Bianchi Schaeffer
Die traumatisierten Helferinnen - Fremdenhass und Auseinandersetzung mit der eigenen Nationalität
aus gruppenanalyse 1 (1995)

Elisabeth Rohr und
Mariagrazia Bianchi Schaeffer
'Wir' suchen den Raum - Migration, Schule und Adoleszenz
aus gruppenanalyse 2 (2006)

Thilo Maria Naumann
Grundzüge gruppenanalytischer Pädagogik
aus gruppenanalyse 2 (2016)

Scan_20190627_165909

gruppenanalyse

Zeitschrift für gruppenanalytische Psychotherapie, Beratung und Supervision
– 29. Jahrgang (2019) Heft 1 –

Die Zeitschrift ‚gruppenanalyse’, Zeitschrift des IGA Heidelberg, erscheint seit Februar 1991. Seitdem erschienen jährlich zwei Hefte der Zeitschrift.
Die aktuellen Themen und weitere Infos...

Videodokumentation 

Erleben Sie unser Institutsmitglied Frau Prof. Dr. Elisabeth Rohr beim 38. Foulkes Study Day 2014 in London
Lecture 

Foulkes Lecture von S.H. Foulkes

Erleben Sie drei Foulkes Lectures, original gesprochen von S.H. Foulkes, dem Begründer der Gruppenanalyse, über folgenden Link:
https://www.youtube.com

Die drei Vorträge wurden 1971 von Foulkes in privatem Rahmen in London gehalten und per Kassettenrecorder aufgenommen. 

Die Bänder der Foulkes Lectures wurden von Dipl. Psych. Werner Beck (IGA Heidelberg) zur Verfügung gestellt und von Prof. Dr. Sebastian Murken (IGA Heidelberg) technisch aufbereitet.

Das Institut für Gruppenanalyse Heidelberg (IGA Heidelberg), die Deutsche Gesellschaft für Gruppenanalyse und Gruppenpsycho-therapie (D3G), die Group Analytic Society International (GASi) und das Institute of Group Analysis London (IGA London) haben die Initiative unterstützt.